Nachrichten zu Kambodscha

07.12.2015: Internationaler Tag der Menschenrechte – Clean Clothes Campaign fordert Existenzlohn für kambodschanische Textilarbeiter_innen

Sophorn YangSophorn YangKambodschanische Gewerkschafterin Sophorn Yang berichtet an Modehochschulen in Deutschland über die Arbeitskämpfe in und um Phnom Penh

Am 10. Dezember ist der Internationale Tag der Menschenrechte – die UN erinnert an die Unterzeichnung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte 1948. Die Clean Clothes Campaign (CCC) führt rund um diesen Tag Aktionen zur Unterstützung der Forderung einer Gewerkschaftskoalition in Kambodscha nach einem Mindestlohn von 177 US$, der durch die multinationalen Modeunternehmen sicherzustellen ist, durch.

Weiterlesen...

23.03.2016: CCC unterstützt Gewerkschaften in Kambodscha

Proteste in Kambodscha. Foto: © CCCProteste in Kambodscha. Foto: © CCCDie Clean Clothes Campaign hat einen offenen Brief an alle Modefirmen, die in Kambodscha produzieren lassen, verfasst und unterstützt damit öffentlich die Vereinigungsfreiheit und unabhängige Gewerkschaften im Land. Vertreter_innen von H&M, Inditex, C&A, Levi Strauss, Marks & Spencer, Tchibo, Primark und andere werden aufgerufen, nur ein Gewerkschaftsgesetz zu unterstützen, das mit den ILO Konventionen 87 und 98 übereinstimmt. Derzeit erarbeitet die Regierung Kambodschas ein neues Gesetz, das die Freiheit und die Rechte der rund 3.600 Gewerkschaften beschneiden könnte.

Zum Aufruf >

07.10.2014: Mindestlohn in Kambodscha - Gewerkschafterinnen suchen in Deutschland Unterstützung

Demonstration in Kambodscha für einen Mindestlohn von 177$Demonstration in Kambodscha für einen Mindestlohn von 177$Anlässlich des Tags der menschenwürdigen Arbeit fordern FEMNET und die Kampagne für Saubere Kleidung die Bekleidungsunternehmen, die in Kambodscha produzieren lassen, auf, einen gesetzlichen Mindestlohn von 177 US-Dollar öffentlich zu unterstützen.

Am 8. und 9. Oktober sind zwei Gewerkschafterinnen aus Kambodscha zu Gast in Deutschland, um ihren Forderungen zur Erhöhung des Mindestlohns Nachdruck zu verleihen. Zusammen mit FEMNET besuchen sie Modehochschulen, wo sie den Studierenden ihre verzweifelte Lage schildern.

Weiterlesen...

16.09.2013: Einkaufen, bis sie umfallen - Textilarbeiter_innen ernsthaft unterernährt: mehr als 20 Prozent der Arbeiter_innen in Kambodscha mit einem BMI auf dem Level von Magersucht

Eine unterernährte Arbeiterin16. September 2013. Während auf der Londoner Fashion Week „size zero“- Models in Szene gesetzt werden, zeigt ein heute veröffentlichter Bericht, dass das Risiko für Unterernährung bei den Arbeiter_innen, die Kleidung für europäische Modeläden herstellen, erhöht und bei einigen Unterernährung bereits festzustellen sei.

Weiterlesen...


Powered by JS Network Solutions