Angebote

Langfristiges Ziel von FEMNET ist es, Schritt für Schritt weitere Beschaffungsvorhaben auf einen sozial verträglichen Einkauf umzustellen, um das Marktangebot fairer Berufskleidung und die globalen Lebens- und Arbeitsbedingungen zu verbessern. Deshalb möchte FEMNET auch in Zukunft aufgeschlossene Ämter bei der Umstellung auf andere Ausschreibungswege und auf verbesserte Nachweisführung hinsichtlich der Produktion gemäß ILO-Kernarbeitsnormen beraten.

Aktuell werden hierfür erarbeitete Maßnahmen zur Stärkung einer fairen Beschaffung auf weitere Beschaffungsvorhaben und Berufskleidungsmärkte angepasst und Gespräche mit weiteren Beschaffungsverantwortlichen geführt.

Mit folgenden Angeboten tragen wir zur Stärkung einer fairen öffentlichen Beschaffung von Berufs- und Schutzkleidung bei:

  • Beratung zur Einbeziehung sozialer Kriterien in die Ausschreibungs- und Vergabepraxis
  • Unterstützung von Beschaffungsverantwortlichen bei der Umstellung auf eine sozial gerechte Vergabe
  • Durchführung und Organisation von Bieterdialogen
  • Entwicklung von Methoden der Überprüfbarkeit des Beschaffungsverfahrens
  • Workshops und Informationsveranstaltungen zu Instrumenten und Strategien sozial gerechter Vergabe
  • Recherchen zu konkreten Arbeitsrechtsverletzungen  
  • Marktanalysen und -recherchen zu fairer Berufs- und Schutzkleidung

Falls Sie Interesse an unserem Angebot haben kontaktieren Sie gerne direkt unsere Projektreferentin.

Marie-Luise Lämmle
Projektleitung "Faire öffentliche Beschaffung"
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 228 90 91 73 08


Powered by JS Network Solutions