Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Webseite durchsuchen:

Blog: Modefairarbeiten.de

Blog 2015

FEMNET verpflichtet sich zu Transparenz gemäß der Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Termine und Veranstaltungen

Leverkusen 18.10.201818.10.2018: Todschick - Mode und Moral

Vortrag von Dr. Gisela Burckhardt bei den Soroprimistinnen in Leverkusen

Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ort: Johanneskirche in Leverkusen

 

 

05.11.-16.11.2018 Speakers Tour November 2018

FEMNET veranstaltet im November 2018 eine Rundreise mit zwei Aktivistinnen aus Bangladesh und Myanmar durch ganz Deutschland. Die Frauen berichten davon, wie Näherinnen in der Bekleidungsindustrie für verbesserte Arbeitsbedingungen kämpfen und erklären, wie Verbraucherinnen und Verbraucher darauf Einfluss nehmen können.

Details und Stationen der Rundreise

 

08.11.2018: Zwei Jahrzehnte auf dem Weg zur "gerechten Klamotte“

Jubiläumsveranstaltung der Regionalgruppe Hamburg der Kampagne für saubere Kleidung (Clean Clothes Campaign, CCC) und dem Frauenwerk der Nordkirche, die sich seit 20 Jahren gemeinsam engagieren.

Podiumsdiskussion

  • Kalpona Akter, Gewerkschafterin, Aktivistin, Gründerin und Leiterin der Organisation „Bangladesh Centre for Worker Solidarity“
  • Dr. Gisela Burckhardt, Vorsitzende FEMNET e.V.
  • Irmgard Busemann, Gründungsmitglied CCC Gruppe Hamburg
  • Christoph Lütgert, Journalist, KiK-Storyaxel Schröder, Tchibo GmbH, Sustainability Manager (Human Rights)Moderation
  • Katrin Jäger, Journalistin

Datum: Do., 8. November 2018, 18.00 bis 23.00 Uhr
Ort: Ökumenisches Forum, Shanghaiallee 12, 20457 Hamburg

 

12.10.2018-24.02.2019:
Fast Fashion. Die Schattenseiten der Mode - Eine Ausstellung in Köln

Fast Fashion Ausstellung KölnDie Ausstellung beleuchtet die Hintergründe einer globalisierten Textilwirtschaft. Sie befasst sich mit den Produktionsmechanismen, wirtschaftlichen und sozialen Aspekten, aber auch mit Umweltfragen. Im zweiten Teil "Slow Fashion" widmet sich die Ausstellung Beispielen eher nachhaltiger Herstellungstechniken aus verschiedenen Kulturen der Welt, die oftmals auf traditionellem Wissen basieren und – mitunter als bewusste Gegenbewegungen – wieder zunehmend populär werden.

Vom 12. Oktober 2018 bis zum 24. Februar 2019 finden zahlreiche Veranstaltungen als Rahmenprogramm statt. FEMNET beteiligt sich an mehreren Veranstaltungen, zu denen wir freundliche einladen.

Unsere Veranstaltungshinweise:

28.10.2018 Lesung "Todschick" und "Leute machen Kleider"

Lesung des Museumsshops mit Gisela Burckhardt und Imke Müller-LehmannDr. Gisela Burckhardt liest aus ihrem Buch „Todschick“ und gewährt Einblicke in die Produktionsbedingungen edler Modemarken.

Eintritt 5 €, erm. 3 € (Spende an Femnet e. V.)
Ort: Sonderausstellung, Rautenstrauch-Joest-Museum, Kulturen der Welt, Cäcilienstraße 29-33, 50667 Köln

 

22.11.2018 Podiumsdiskussion "Wer zahlt den Preis für Fast Fashion?"

„Fast Fashion“ ist zum Inbegriff einer Mode geworden, die schnell und billig gekauft, aber auf Kosten der Menschen und der Umwelt in den Billiglohnländern hergestellt wird. Seit den Katastrophen in Textilfabriken in Pakistan und Bangladesch 2013 hat sich einiges bewegt. Immer mehr Fairtrade-Modelabels sind am Markt und auch große Handelskonzerne setzen auf soziale und ökologische Nachhaltigkeit.

Teilnehmende der Runde sind:

  • Maren Barthel, Corporate Responsibility-Managerin für deutsche Modeunternehmen
  • Dr. Gisela Burckhardt, Vorstandsvorsitzende von Femnet
  • Lavinia Muth, Corporate Responsibility Managerin bei Armedangels Köln
  • Michael Krake, Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit
  • Dr. Thomas Seibert, Hilfs- und Menschen rechtsorganisation medico international

Moderation: Sarah Zierul, Freie Journalistin, Mitgeschäftsführerin der Längengrad Filmproduktion Köln

Eintritt: frei
Zeit: 19:30 Uhr
Ort: VHS Forum Köln

 

Sa. 09.02.2019 KOSTÜM-TAUSCH BÖRSE

Fairkleidet Euch! Der nachhaltige Konsum erreicht den Kölner Karneval – FEMNET und das RJM veranstalten eine gemeinsame Kleidertauschparty der besonderen Art: eine Kostüm-Tauschparty. Bis zu 5 Kostüme können mitgebracht und getauscht werden.

Eintritt: frei
Zeit: 11:11–15:00 UHR 
Ort: Rautenstrauch-Joest-Museum, Kulturen der Welt, Cäcilienstraße 29-33, 50667 Köln

 

So. 24.2.2019 Thementag Südasien

FINISSAGE UND THEMENTAG SÜDASIEN

Zeit: 10:00–18:00 UHR
Ort: Rautenstrauch-Joest-Museum, Kulturen der Welt, Cäcilienstraße 29-33, 50667 Köln

 

 

15. und 16.11.2018: Studierenden-Konferenz von 'Mode studieren' in Hamburg

Nähere Informationen erhalten Sie auf der fairSchnitt-Homepage.

 

 

Vergangene Veranstaltungen

 

Kleidertauschparty mit Greenpeace in der Ermekeilkaserne am 16.09.2018

Kleidertauschparty im Rahmen der Fairen Woche, veranstaltet gemeinsam von FEMNET und Greenpeace in der Ermekeilkaserne. Es wird ein kleines Sonderprogramm geben.Nachdem sich viele auf der letzen Tauschparty dafür ausgesprochen habt, organisiert Greenpeace eine Siebdruckstation. FEMNET wird wieder mit Up-Cycling dabei sein und weitere Nähideen umsetzen.

Wir freuen uns auf Euer/Ihr Kommen!
 
Wann? Sonntag, 16. September 2018, 11:00-15:00 Uhr
Wo? Ermeskeilkaserne, Ermeskeilstraße, 53113 Bonn
 

Kleidertauschparty mit Greenpeace in der Ermekeilkaserne am 01.07.2018

Unsere Kleidertauschparty geht in die nächste Runde! Am 01.07.2018 von 11:00-15:00 Uhr ist es soweit. Kommt zur Party, bringt Eure Freund*innen und gute Laune, ein bisschen Zeit und mindestens 1, aber bis zu 5 Kleidungsstücke mit (keine Unterwäsche). Bis zu 5 Kleidungstücke kann jede*r wieder mit nach Hause nehmen, unabhängig davon, wie viele Ihr mitgebracht habt. Bitte achtet darauf, dass die Teile keine Löcher haben und in einem guten, tragbaren Zustand.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!
 
Wann? Sonntag, 1. Juli 2018, 11:00-15:00 Uhr
Wo? Ermeskeilkaserne, Ermeskeilstraße, 53113 Bonn

 

12.06.2018 FEMNET-Offener Treff FairQuatschen: Thema im Juni: Aktivismus!

Dieses Mal wollen wir's von euch wissen: Habt ihr Lust, in 2018 nochmal gemeinsam aktiv zu werden? Eine Protestaktion bei H&M durchzuführen? Ein Straßentheater gegen Gewalt und Ausbeutung von Frauen in der Textilindustrie auf die Beine zu stellen? Eine Welle zu schlagen, damit die Kinder von Näherinnen endlich besser geschützt und betreut werden? Einen  Kleidertausch zu organisieren?

Es gibt viele spannende Themen bei FEMNET und der Kampagne für Saubere Kleidung in den nächsten Monaten. Alle sind es wert, dass wir uns beim Stammtisch mal darüber quatschen, uns inhaltlich austauschen und wer weiß - vielleicht sogar richtig was reißen zusammen. Ich bringe dieses Mal ein ganzes Säckchen mit thematischen Impulsen mit - was daraus wird, entscheidet ihr. Also kommt zahlreich, stellt Fragen, bringt eure Meinungen und Erfahrungen ein und lasst uns gemeinsam an den Festen der ungerechten Modeindustrie rütteln!

Wann? Dienstag, 12. Juni 2018, 19 Uhr
Wo? Café Blau, Franziskanerstraße 9 (gegenüber der Uni Bonn)
Thema? Aktivismus! FEMNET Kampagnen und Aktionen in 2018

 

04.06.2018: Vortrag: "Warum werden in der Textilbranche keine existenzsichernden Löhne bezahlt, und was bringt das Textilbündnis für die ArbeiterInnen?" in Hamburg

Vortrag von Dr. Gisela Burckhardt, Gründerin und Vorstandsvorsitzende von FEMNET, Mitglied im Steuerungskreis des Textilbündnisses im Rahmen der Ringvorlesung 2018: Handel(n) gegen den Hunger

Ort: Raum 221 West, Edmund-Siemers-Allee 1, Universität Hamburg

Zeit: Dienstag,04.06.2018, 18:00- 20:00 Uhr

Ein Video des Vortrags

 

19.04.2018: 150 Jahre Kapitalismus von Barmen, Manchester bis Rana Plaza in Wuppertal

Podiumsdiskussion mit Publikumsgespräch mit:

  • Prof. Dr. (em.) Birgit Mahnkopf, Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin
  • Dr. Gisela Burckhardt, Vorstandvorsitzende, FEMNET e.V.
  • Dr. Nina Kleinöder, Philipps-Universität Marburg
  • Josef Neumann, MdL

Moderation: Ute Welty, Deutschland Radio

Ort: Historisches Zentrum, Engelsstraße 10, 42283 Wuppertal

Zeit: 18:00 bis 20:00 Uhr

Weitere Informationen (PDF-Datei)

 

19.04.2018: Filmvorführung 'Machines' mit Diskussion in München

Der Regisseur Rahul Jain präsentiert mit MACHINES eine sehr intime, aufmerksame Darstellung des Rhythmus des Lebens und der Arbeit in einer gigantischen Textilfabrik in Gujarat, Indien. Seit den 1960er Jahren hat sich das Gebiet im Westen Indiens einer beispiellosen, unregulierten Industrialisierung unterzogen, die in zahlreichen Textilfabriken zum Ausdruck kommt.

MACHINES porträtiert nur eine dieser Fabriken und stellt gleichzeitig Tausende von Arbeitern dar, die tagtäglich in einer Umgebung arbeiten, leben und leiden, der sie nicht ohne Einheit entkommen können. Mit starker Bildsprache und sorgfältig ausgewählten Interviews mit einzelnen Arbeitern erzählt Jain eine Geschichte von Ungleichheit und Unterdrückung, Menschen und Maschinen.<(p>

Im Anschluss: Filmgespräch mit Lenka Petzold (FEMNET; Modeprotest).;

Start: 19:00 ‐ 21:30

Ort: EineWeltHaus München, Raum 211/12

 

15.04.2018: Kleidertauschparty in Bonn

Auf einer gemeinsamen Kleidertauschparty von FEMNET e.V. und Greenpeace, Bonn könnte Ihr gebrauchte Kleidungsstücke tauschen, statt sie wegzuwerfen und Neues zu kaufen.

Zeit: Sonntag, 15.04.2018, 11-15 Uhr
Ort: Bonner Ermekeilkaserne, Haus 8, Eingang neben der Reuterstr. 61

Weitere Informationen...

 

06. und 07.04.18: FEMNET auf der Fair Handeln in Stuttgart, der internationalen Messe für Fair Trade und global verantwortungsvolles Handeln

Am 06.04.2018 werden wir zwischen 11:00 und 11:30 im FF Forum einen Vortrag zu Frauen- und Kinderrechte in der Bekleidungsindustrie geben. In dem Vortrag wollen wir über die Missstände berichten und aufzeigen, wie wir uns im Rahmen der Kampagne #WerPasstAuf? dafür einsetzen, dass Unternehmen ihre soziale Verantwortung wahrnehmen. Zusammen mit unseren Partnern in Indien und Bangladesch kämpfen wir dafür, dass Modeunternehmen gemeinsam mit ihren Zulieferern gute Kinderbetreuung für die Arbeiterinnen vor Ort einrichten und die Rechte schwangerer Arbeiterinnen beachten, sodass die Gesundheit von Müttern und Kindern nicht gefährdet wird. Am 07.04.18 kann man am Future Fashion Stand mit uns ins Gespräch kommen.

Weitere Informationen...

 

13.03.-30.04.2018: Ausstellung 'Ich mache deine Kleidung!' in Lahr/Schwarzwald
13.03.2018: Vernissage und Themenabend

Die FEMNET-Ausstellung wird ab dem 13. März 2018 in der Volkshochschule Lahr zu sehen sein, ausgeliehen durch den Inner Wheel Club Lahr, in Kooperation mit der VHS Lahr und der Heinrich-Böll-Stiftung Baden-Württemberg.

Die Ausstellungseröffnung am 13.03.2018 wird begleitet durch einen Themenabend. Ab 17:30 Uhr gibt es einen Accessoires-Flohmarkt, um 19 Uhr wird der Film "The True Cost" gezeigt und anschließend zu einer Diskussion mit der FEMNET-Bildungsmultiplikatorin Claudia Lehel-Slepica geladen. Der Reinerlös ist für das FEMNET-Projekt 'Mode-studieren, Verantwortung tragen'.

Ort: VHS-Zentrum zum "Pflug", Foyer, Kaiserstr. 41, Lahr/Schwarzwald

Einladungsfaltblatt (PDF-Datei)

Weitere Informationen...

 

02.03.2018: Podiumsdiskussion "Frauenrechte durch fairen Handel stärken" in Halle (Saale)

Am Beispiel der Blumen- und Textilproduktion sprechen Expertinnen und das Publikum über die Möglichkeiten und Herausforderungen des fairen Handels und dessen Auswirkungen auf die Rechte von Frauen.

Als fachkundige Expertinnen stehen zur Verfügung:

  • Esther Nyambura Juma, Mitarbeiterin der Fairtrade Bigot Flowers Rosenfarm in Kenia
  • Serah Mwangi aus Kenia, Referentin für Geschlechtergerechtigkeit bei Fairtrade Africa
  • Anna Grasemann, Bildungsreferentin für saubere Kleidung bei FEMNET e.V.
  • Moderation: Christel Riemann-Hanewinckel, Vorsitzende des Verwaltungsrates des Kindernothilfe e.V.

Zeit: Fr 02.03.2018 um 17:30 Uhr
Ort: Dornrosa e.V. , Karl-Liebknecht-Str. 34, Halle (Saale)
Eintritt frei

Weitere Informationen...

 

22.02.2018: Arbeitsrechts-Aktivist_innen aus Myanmar berichten über Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsindustrie Myanmars: Vortrag und Diskussion in Bonn

Der Aktivist Mr. Thurein Aung von Action Labor Rights (ALR) und die Gewerkschafterin Ms. Myo Myo Aye von Solidarity for Trade Union Myanmar (STUM) werden über die Arbeitsrechtsverletzungen in der Bekleidungsindustrie aus Sicht der Gewerkschaften und der Zivilgesellschaft sprechen. Dabei nennen sie konkrete Beispiele aus Fabriken, in denen westliche, auch deutsche, Unternehmen produzieren lassen.

Es wird aus dem Burmesischen ins Englische übersetzt und nach Bedarf ins Deutsche.

Zeit: 22. Februar 2018, 18-20 Uhr
Ort: Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE), Tulpenfeld 6, Bonn

Weitere Informationen...

 

17. und 18.02.2018: 15. Rellinger Frauenkleidermarkt

Bereits seit 15 Jahren organisiert die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Rellingen in Schleswig-Holstein einen Second-Hand- Kleidermarkt, deren Erlöse gemeinnützigen Organisationen in Deutschland, Bangladesch und Indien zu Gute kommen, die sich für bessere Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie einsetzen.

Weitere Infos auf der Facebookseite der Rellinger Frauen...

 

26.-28.01.2018: Aktionstreffen 2018 | Kampagne für Saubere Kleidung in Jena

#GoTransparent: Für transparente Lieferketten von Modeunternehmen Solidarität mit Arbeiter*innen weltweit!

Drei Tage voller Information, Diskussion und Aktion beim Aktionstreffen 2018 der Kampagne für Saubere Kleidung. Wir informieren uns gegenseitig über die Themen und Aktivitäten im vergangenen Jahr und diskutieren Schwerpunkte und Ideen für 2018. Ab Samstagmittag geht es dann mit Workshops zu Aktionstheater, Adbusting und Aktionsvideos direkt in die Praxis.

PROGRAMM

 

18.01.2018: Filmvorführung 'Machines' mit Diskussion in Köln

Das Schauspiel Köln zeigt am Donnerstag, den 18. Januar 2018 um 20 Uhr den Film 'Machines' von Rahul Jain. Es geht um die Arbeitsbedingungen in einer indischen Textilfabrik. Im Anschluss findet eine Diskussion mit Annika Salingré von FEMNET und Marlis Binder von Green Guerillas zur Bekleidungsproduktion und zu öko-fairen Alternativen statt.

Die Veranstaltung findet in der Außenspielstätte am Offenbachplatz statt.

Weitere Informationen...

 

16. - 18.01.2018 Ethical Fashion Show in Berlin

Unter dem Motto: Innovation und Nachhaltigkeit, Technologie und Digitalisierung findet in Berlin die jährliche Ethical-Fashion Show statt.
In diesem Jahr mit dem Vortrag: "Blickachsen: Audits. Fairtrade und Femnet im Gespräch" mit Dorothee Wirtz, Fairtrade Deutschland und  Anne Neumann, Femnet,

Zeit: Mi. 17.01.2018, um 15 Uhr 

Weitere Informationen...

 

14.01.2018: Kostüm-Tauschparty in Bonn

Fairkleidet euch! Der nachhaltige Konsum erreicht den Bonner Karneval - Greenpeace Bonn und FEMNET veranstalten eine gemeinsame Kleidertauschparty der besonderen Art: eine Kostüm-Tauschparty. Bis zu 5 Kostüme können mitgebracht und getauscht werden.

Außerdem gibt es die Möglichkeit unter Anleitung von Upcycling-Designerinnen, eigene Kostüme aus alten Materialien oder Kleidung zu kreieren. Bitte bringt die Materialien für das Upcycling selber mit.

Zeit: So. 14.01.2018 von 11:11 bis 15:00 Uhr
Ort: Bonner Ermekeilkaserne, Haus 8, Eingang neben der Reuterstr. 61

 

09.01.2018:Offener FEMNET-Treff in Bonn

FairQuatschen im neuen Jahr! Für unserere Karnevalsedition der Keidertauschparty, die wir zusammen mit Greenpeace Bonn am 14.01.2018 veranstalten, gibt es noch jede Menge zu organisieren und vorzubereiten. Daneben haben wir wieder eine FEMNET-Mitarbeiterin an Bord. Außerdem gibt es wie immer Zeit für Eure Themen, Fragen, Ideen und zur Diskussion.

Wir freuen uns auf viele alte und hoffentlich neue Gesichter und auf ein aktives Jahr 2018 mit Euch!

Zeit: 09.01.2018, 19h00
Ort: Cafe Blau, Franziskanerstraße 9, Bonn

 


Powered by JS Network Solutions